...........

Bevor ich anfange über aktuelles zu schreiben muss ich glaube ich noch ein bisschen "Vergangenheit" loszuwerden. Denn die gehört ja leider auch zu mir. In dem Fall wirklich LEIDER-denn schön ist anders. Ich bin 2001 aus NRW nach Berlin-mit meinem Sohn, damals noch inside um nen Neuanfang MIT Kind machen zu können. Meine Tochter war damals (*ironiean* Danke Ihr lieben "Eltern"*ironieaus*) schon in einer Pflegefamilie. In Berlin lernte ich meinen damaligen Freund kennen. Wir zogen zusammen-er schlug mich als ich mit dem kleinen im 8. Monat war und ich ging daraufhin mit Hilfe des dortigen Jugendamtes in ein Mutter-Kind-Heim in Lichtenberg. Ich bekam den kleinen ca 3 Wochen nach meinem Einzug dort- in einem Berliner Storchenwagen.(Ja die gab es damals noch) Ich hatte zu meinem Ex mit dem ich in Berlin zusammengelebt habe keinen Kontakt mehr. Er Hausverbot und ..naja das volle Programm. Eigendlich war alles fein, mein Kind und ich waren zusammen und das war es ja was ich wollte. MAMA sein! Auch wenn der klein nicht geplant war- wie so vieles in meinem Leben nicht. Geplant war auch nicht das der Kerl wieder auftacht,Rotzblasen geheult hat,ihm täte alles so furchtbar leid, bla bla bla. Ja heute würd ich ich ihm eine geben und gut is.. Heute würde das was er mit mir gemacht hat kein Mann mehr tun. Damals hatte ich leider die rosarote Brille au und es kam wie es kommen musste. Der Stress ging wieder von vorne los nach einer Zeit. Da war meine Tochter schon unterwegs. Ich weiß nicht wie aber da habe ich den Absprung geschafft. Ich schmiss ihn raus, er bekam (wahrscheinlich) im MUKI Hausverbot auf Lebenszeit und ich setzte vor Gericht eine Bannmeile gegen ihn durch.

5.12.14 15:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen